Motivtorte zum Kindergeburstag backen

Motivtorten begeistern alle Gäste an eurem Kindergeburtstag. Sie zu backen ist gar nicht so schwer: Schritt für Schritt erfährst du hier worauf es beim Backen mit Fondant ankommt. Backe  einfach die Schmetterlings-Torte mit Erdbeerfüllung nach oder nutze das Grundrezept und backe deine eigene Torte passend zu eurem Geburtstags-Motto.

Der Teig

Fondanttorte backen - Rezept zum Kindergeburtstag

Zutaten:
250g weiche Butter
250g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
Prise Salz
 5 Eier
250g Weizenmehl
1 EL Backpulver

Zubereitung:
1)    Die Butter cremig rühren.
2)    Zucker, Vanille-Zucker, Salz, unterrühren bis eine gebundene, weißliche Masse entstanden ist.
3)    Nach einander jedes Ei für ca. ½-1 Minute einrühren und dann so lange rühren bis es schaumig wird und sich der Zucker auflöst.
Tipp: Das lange Rühren macht den Kuchen herrlich locker!
4)    Mehl und Backpulver mischen, sieben und unterrühren – nur kurz auf mittlerer Stufe sonst wird der Kuchen trocken.
5)    Eine Springform einfetten. Hinweis: In einer Springform mit 20cm Durchmesser wird der Kuchen ca. 8cm hoch – das sieht sehr hübsch aus. Für den Kuchen auf dem Bild wurde eine Springform mit 24cm Durchmesser genommen, damit wird der Kuchen ca. 4cm hoch. Tipp: Natürlich kannst du auch jede andere Form wie Herzen oder Tiere nehmen. Bedenkt nur die vielleicht veränderte Backzeit. Je nach Form wird es etwas kniffliger den Fondant aufzulegen.
6)    Im vorgeheizten Backofen bei  180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 50 Minuten backen.
Bitte macht die Stäbchenprobe: Wenn kein Teig mehr am Stäbchen klebt, ist er fertig.
7)    Bevor der Kuchen aus der Form geholt werden kann, 10 Minuten  abkühlen lassen.

Die Füllung: Varianten – worauf du Lust hast…

Der fertig gebackene Kuchen wird auf ganz einfache Weise noch etwas saftiger: Dazu teilt man den Kuchen in der Mitte zu zwei Böden und bestreicht ihn dünn mit Marmelade, einer Sckoko-Nuss-Creme oder Buttercreme.
Sehr lecker und fruchtig sind Sahne-Frucht-Füllungen. Wer den Kuchen mit Fondant eindecken möchte, sollte folgendes beachten: Fondant besteht vor allem aus Zucker. Damit der Fondant sich nicht auflöst, sollte er vor Feuchtigkeit geschützt werden – Vorsicht bei: Sahne, Quark, Pudding, Früchten, Frischkäse und Jogurt. Bei unserer Erdbeer-Creme schützen wir den Fondant mit einer Ganache aus weißer Schokolade und Sahne. Eine Buttercreme eignet sich aber ebenso. Bei einer Torte ohne feuchter Füllung, wie Marmelade, kann man den Kuchen auch mit einer dünnen Schicht aus Ganache oder Buttercreme einstreichen. So werden Krümmel gebunden und es entsteht eine ebenere Fläche für den Fondant. Hier reicht dann ein halbes Rezept der Ganache.

Weiße Ganache
Zutaten:
600 g weiße Schokolade
150 g Sahne
Zubereitung:
1)    Schokolade in kleine Stücke brechen.
2)    Sahne in einem Topf zum Kochen bringen und von der Platte nehmen.
3)    Schokoladenstücke zur Sahne geben und solange rühren bis die Schokolade vollständig aufgelöst ist.
4)    Kalt stellen.


Erdbeercreme mit Mascapone:
Zutaten für die Creme:
400 g Erdbeeren (frisch oder TK)
75 g Zucker
100 g Sahne
250 g Quark
250 g Mascarpone
1 Pk. Vanillezucker
7 Blatt Gelatine
Zubereitung:
1.)    Erdbeeren pürieren und mit Zucker verrühren.
2.)    6 Blatt Gelatine einweichen (nach Packungsanweisung).
3.)    Sahne steif schlagen.
4.)    In einer zweiten Schüssel Quark, Mascarpone, Vanillezucker und die pürierten Erdbeeren verrühren.
5.)    Gelatine ausdrücken und bei geringer Hitze auflösen. 3 EL von der Erdbeer-Creme unter die Gelatine rühren und anschließend die Gelatine in die gesamte Creme rühren.
6.)    Sahne unterheben.
7.)    Probieren und je nach Geschmack noch süßen.

Den Kuchen füllen:

1)    Die Ganache aus dem Kühlschrank holen und mit dem Handrührgerät aufschlagen bis sie cremig ist.
2)    Den Kuchen in der Mitte halbieren. Wer mag kann den Kuchen auch in drei Scheiben schneiden, so erhält man mehrere, dünne Schichten.
3)    Den unteren Kuchenboden auf eine Platte legen – Wer einen Tortenring besitzt, setzt diesen um den Boden. Das Füllen wird so einfacher.
4)    Einen Teil der Ganache wird als Kranz auf den äußersten Rand des Bodens gespritzt. Den Rest wieder kühl stellen.
5)    Die Erdbeer-Creme nun in die Mitte des Kuchens spritzen.
6)    Den oberen Boden oben drauflegen und leicht andrücken.
7)    Bei Verwendung eines Tortenrings: Den Kuchen mit einem Backpapier abdecken und mit einem Brettchen und evt. einem dicken Buch beschweren.
8)    Den Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Kuchen mit Fondant eindecken:

1)    Den Rest der Ganache aus dem Kühlschrank holen und mit dem Handrührgerät aufschlagen.
2)    Den Kuchen aus dem Kühlschrank holen und mit der Ganache einstreichen.
3)    Den Fondant durchkneten und auf einer mit Puderzucker bestreuten Arbeitsfläche mit einem Nudelholz ausrollen. Alternativ: Es gibt Fondant auch ausgerollt zu kaufen.
4)    Den Fondant nun glatt über den Kuchen legen und vorsichtig andrücken.
5)    Die überstehenden Ränder mit einem Messer vorsichtig abschneiden.
6)    Und nun: Viel Spaß beim Dekorieren!
       Fondant-Dekorationen gibt es fertig zu kaufen, aber man kann sie auch leicht selber herstellen.

Dekoration herstellen:

Wer möchte kann aus Fondant selber eine schöne Deko für den Kuchen herstellen. Wenn die Deko trocknen muss, wie bei größeren Figuren, sollte ihr frühzeitig anfangen. Wenn es schnell gehen muss, solltet ihr die Deko zu Not  imindest. 3 Stunde trockenen lassen. Wer nicht so viel Zeit hat, kann aber auch flache Demo-Elemente an dem Tag herstellen, an dem die Torte mit Fondant eingedeckt wird.
Wie wärs mit einer Deko, die zum Motto des Kindergeburtstags passt? Mit Keksausstechern kann man leicht hübsche Deko herstellen. Vielleicht mit Autos und anderen Fahrzeugen, Dinos, Einhorn, Tiere zum Zoo-Geburtstag… Kleine Mädchen lieben Märchen, Schmetterlinge und Feen. Unsere Motivtorte wird deshalb eine zauberhafte Blumenwiese mit Schmetterlingen. Das passt zum Beispiel zum Motto-Geburtstag "Feen, Elfen und Prinzessinnen".

Schmetterlinge und Blumen herstellen:
Zutaten:
Puderzucker
Fondant
Ausstech-Formen
Zubereitung:
1)    Den Fondant kurz durchkneten.
2)    Am leichtesten gelingt das Ausstechen mit Förmchen, wenn der Fondant in einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel ausgerollt wird.
3)    Wenn der Fondant zu weich wird, kann etwas Puderzucker untergeknetet werden.
4)    Die Motive wie beim Plätzchen backen ausstechen. Die Schmetterlinge wurden über einem Esslöffelstiel gelegt und trockneten dort. Rundere Formen wie die Blüten gelingen zum Beispiel, indem man das ausgestochene Motiv in eine Kelle oder kleine Gläschen legt und sie dort trocknen lässt.
5)    Die fertige Fondant-Dekoration offen auf einem Tisch trockenen lassen. Im Raum sollte es nicht zu feucht sein.

Tipps zur Zeitplanung:

Torten brauchen Zeit – mit einfacher Füllung geht es schneller
Motivtorte ohne Füllung oder einfacher, Fondant-tauglicher Füllung aus Marmelade, Sckoko-Nuss-Creme oder Buttercreme:
Ein paar Tage  vorher: Die Tortendeko aus Fondant herstellen – vor allem dickere Deko-Elemente und Figuren, die trocknen müssen.
2 Tage bis zur Party: Kuchen backen. Wer den Kuchen von außen mit Ganache oder Buttercremeeinstreichen möchte, bereitet diese vor.
1 Tage bis zur Party: Kuchen füllen und evt. mit Ganache/Buttercreme einstreichen. Mit Fondant eindecken und die Dekoration anbringen – wenn ihr am Tag der Kindergeburtstagsparty etwas Zeit habt, kann man die Deko auch erst ein paar Stunden vorm Essen anbringen.  
Motivtorte mit Sahne-Frucht-Füllung:
Ein paar Tage  vorher: Die Tortendeko aus Fondant herstellen – vor allem dickere Deko-Elemente und Figuren, die trocknen müssen.
3 Tage bis zur Party: Kuchen backen. Ganache (Alternativ: Buttercreme) vorbereiten
2 Tage bis zur Party: Kuchen füllen und einstreichen
1 Tag bis zur Party: Kuchen mit restlicher Ganache  vollständig einstreichen und mit Fondant eindecken. Die Dekoration anbringen – wenn ihr am Tag der Kindergeburtstagsparty etwas Zeit habt, kann man die Deko auch erst ein paar Stunden vorm Essen anbringen.  

Viel Spaß beim Backen! Schreibt uns gerne eure Ideen für eine Motto-Torte!